This post is from Valtra personnel

Valtra auf der KWF Tagung 2012

Im Juni 2012 fand die KWF-Tagung im Wald bei Bopfingen statt. Für alle Forstinteressierten die Messe schlechthin für alles um das Thema Wald. Als führender Hersteller für forsttaugliche Traktoren ab Werk durfte natürlich auch Valtra bei dieser Veranstaltung nicht fehlen. Gemeinsam mit einem unserer Forstspezialisten, der Firma Otzberger, stellten wir unsere Traktoren und Technik auf dieser besonderen Messe mitten im Wald aus.

Neben zwei T202D Forsttraktoren, die von Firma Otzberger mit Technik von Schlang&Reichert und Palfinger umgerüstet wurden, waren auf unserem Stand außerdem ein S353 mit kompletter Forstschutzausrüstung sowie ein N101 mit Jacke-Rahmen, Kronosaufbau und Prozessorkopf ausgestellt. Besonders die T-Serien wurden von vielen interessierten Besuchern kritisch in Augenschein genommen und konnten mit Ihrem Konzept viele erfahrene Forstprofis überzeugen.

Ein weiteres Highlight unseres Standes war der S293 mit Musmax-Hacker, der regelmäßig im Praxiseinsatz die Leistungsfähigkeit unseres SISU-Motors unter Beweis stellte. Spätestens nach der Vorführung waren die Besucher unseres Standes von der Qualität unserer Produkte überzeugt. Die Maschine war übrigens eine Kundenmaschine mit über 1000 Einsatzstunden vor dem Hacker.

Was unseren Status als Forstprofi besonders unterstrich waren die vielen Valtra-Traktoren, die auf anderen Ständen ausgestellt und eingesetzt wurden, insgesamt waren 27 Maschinen auf der gesamten KWF verteilt.

Wir wollen uns an dieser Stelle auch noch mal bei allen Besuchern unseres Standes für die interessanten Gespräche und das Feedback bedanken. Bei der nächsten KWF sind wir sicher wieder dabei und freuen uns, euch auf unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Translate story to your language:
Powered by Translate

Comments

( 12 )

Login to post comments

Bitte, solang ich helfen kann immer gern ;-).

Gruß Thomas

Hallo Thomas!

Vielen Dank für deine kompetente Auskunft!

mfg waldifan

Hallo Waldifan,

zu 2: Motor, Einspritzung und Kühler sind relativ vergleichbar, allerdings unterscheiden sich die Werkseinstellungen.
Zum Thema Überhitzung: Wenn der Kühler den Einsatzumständen entsprechend regelmäßig gereinigt wird und die Werkseinstellungen des Motors passen kommen hier eigentlich kaum Probleme vor. Liegt natürlich auch an der Arbeit, man sollte einem Schlepper dann auch nicht mehr zumuten als er leisten kann ;-). Und wenn der Kühler zu ist hat er natürlich auch weniger Wirkung, aber da muss man einfach mal kurz ran, das geht ja eigentlich relativ flott :-).
Kalibirierung ist bei uns leider nicht ohne Diagnosegerät möglich, da war ich bei den anderen Herstellern falsch informiert.
Ich hoff das hilft dir weiter.
VG aus Marktoberdorf
Thomas

Hallo Thomas!

Zu2.Mir geht es um Unterschiede von Motor,Einspritzsystem
und Kühler.Der geteilte Kühler ist recht dick,denn wird man
wahrscheilich etwas öfter reinigen müssen als einen schmalen.
Gibt es bei den kleinen N keine Probleme mit Überhitzung?
zu4.Bei anderen Herstellern sind oft nur Tastenkombinationen
an den Schalthebeln zu drücken und die Kalibrierung läuft.
Bei Valtra geht das nicht ohne Diagnosegerät?

Vielen Dank für deine Bemühungen

mfg waldifan

Hi Waldifan,

zu 1. Bei den vielen Optionen kann man die ein oder andere Mal aus dem Auge verlieren ;-).
zu 2. Das sind kleine Details im Getriebe und Antriebsstrang, um was geht es dir hier konkret, dann können wir dir vlt besser helfen.
zu 4. Das ist leider nicht mehr so einfach möglich, aber das bringt die neue Technik mit sich. Das ist bei anderen Fabrikaten nicht anders, bei uns leider auch nicht.

Wegen den Reifen und den Geschwindigkeiten gibt es leider nichts neues, tut mir leid.

VG Thomas

Hallo Thomas!

zu1.Da ist mein Händler wohl schlecht informiert
zu2.Welche technischen Unterschiede sind das konkret?
zu4.Schade das man das nicht selber machen kann.Ich habe
bei meinen Traktoren sämtliche Wartungsarbeiten immer
selber durchfeführt.

Schade ist auch,daß man mit 540-34 oder480-34 nur 35kmh
fahren kann,oder gibt es zwischenzeitlich dafür andere Übersetzungen?

mfg waldifan

Hey Waldifan,
keine Sorgen, wenn du nervst sag ich rechtzeitig bescheid ;-). Ne Spaß beiseite, bitteschön:
1. Ja, gibt es, da müsste dein Händler aber auch bescheid wissen.
2. Die beiden Modelle sind relativ ähnlich vom Aufbau her, ein paar technische Details unterscheiden sich.
3. Der N101 hat eine etwas schwerere Kupplung mit einer zusätzlichen Scheibe
4. Selber kalibrieren kann man das nicht aber es wird bei jedem Kundendienst überprüft und wenn nötig neu eingestellt.

Ich hoffe das passt soweit.

VG Thomas

Hallo Thomas!

Danke für die Beantwortung meiner Fragen!
Ein paar Fragen hätte ich noch

1.Gibt es für den N92 schmälere Forstkotflügel?
2.Ist der N82 und N92 völlig gleich aufgebaut?
3.Gibt es Unterschiede bei den Lamellenkupplungen
zwischen N92 und N101(Powershuttle und powershift)?
4.Kann man das Getriebe selber kalibrieren und wieoft muß
das gemacht werden?

Entschuldige bitte die vielen Fragen.Da in absehbarer Zeit
ein Neukauf ansteht will ich mich vorher informieren.

mfg waldifan

Hey Waldifan,

also die Rahmenfarbe grau ist Serie. Der Mehrverbrauch mit HiTrol ist so gering dass er in der Praxis eigentlich nicht nachvollziehbar ist, theoretisch gibt es aber einen kleinen.
Fürs Schneeräumen ist die Turbokupplung auf jeden Fall empfehlenswert, durch das sanfte Anfahren und Abbremsen hat man mehr Komfort und schont v.a. auch das Material. Auch "Schläge" werden wesentlich besser kompensiert.
Ich hoffe das hilft dir weiter ;-).

VG Thomas

Hallo Thomas!

Ich meine die Rahmenfarbe beim N92.
Mit wieviel Mehrverbrauch muß ich beim N92 mit Hitrol
rechnen?Ist die Turbokupplung für Schneeräumarbeiten empfehlenswert?

Vielen Dank für deine Auskunft

waldifan

Hi Waldifan,

meinst du die Rahmenfarbe bei der S-Serie?

VG Thomas

Hallo Thomas!

Ist diese graue Mf-Grundfarbe serienmäßig oder auf Wunsch
erhältlich?

mfg waldifan